Steiner Pontoniere gewinnen das 38. Eidg. Pontonierwettfahren vom 28. Juni bis 01. Juli 2012 in Klingnau

Die Steiner Pontoniere starteten am Freitagmorgen um 07.07 Uhr
mit der 1. Gruppe zum Sektionsfahren. Nur wenig später musste auch die 2. Gruppe
den Parcours auf der über 150 m breiten Aare in Angriff nehmen.
Mit teilweise sehr guten gemeinsamen Übungsteilen sind die Steiner Pontoniere
mit ihrer Leistung zufrieden und hoffen, den angestrebten Goldkranz zu gewinnen.
Es wurde mehr als der angestrebte Goldkranz.
Die Steiner Pontoniere erreichten mit ihrer tollen Mannschaftsleistung nach 1995
zum 2. Mal den 1. Rang im Sektionsfahren, dem wichtigsten Wettkampf an einem Eidgenössichen.

1. Stein am Rhein 355.283 Pkt.
2. Aarwangen 354.934 Pkt.
3. Schwaderloch 354.600 Pkt.
11. Diessenhofen 350.786 Pkt.
24. Schaffhausen 344.834 Pkt.

General Guison Wanderpreis für den besten Fahrchef

Martin Schmidt gewann bereits bei seiner zweiten Teilnahme als Fahrchef an einem Eidgenössischen
die höchste Auszeichung, den General Guison Wanderpreis. Es ist der verdiente Lohn
für seinen grossen Einsatz bei der Vorbereitung und der Begleitung der Trainings und Wettkämpfe.
Die Bewertung erfolgt aus der Sektionsnote des letzten eidg. Wettfahrens (7. Rang mit 315.083 Pkt.)
einfach gezählt, sowie aus der Sektionsnote des aktuellen Wettfahrens (1. Rang mit 355.283 Pkt.)
doppelt gezählt.(Total 1025.649 Pkt.)

Rangliste_Klingnau_2012_01

060e451d764755e907c0  a1d80e5346b41b559f60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 80 = 89